Reine Lektine

Phaseolus vulgaris Lektin P (PHA-P)

Artikel NrProduktnameGrößePreisMengeKaufen
Article No: 
05-0115-5
Phaseolus vulgaris lectin P (PHA-P)
Pack Size: 
5 mg
Price: 58 EUR
Article No: 
05-0115-10
Phaseolus vulgaris lectin P (PHA-P)
Pack Size: 
10 mg
Price: 100 EUR

** Für Packungsgrößen von 1g oder mehr, kontaktieren Sie uns bitte für Preisinformationen


Phaseolus vulgaris lectin P (PHA-P)

 

Eigenschaften

  • Höchste Qualität
  • Agglutiniert Leukocyten und Erythrocyten
  • Mix aus L und E subunits
  • Zuckerspezifität: komplexe Oligosaccharide
  • Lyophilisiertes Pulver

 


 

 

 

Produktbeschreibung

Phaseolus vulgaris Lektin P oder Phytohemagglutinin (PHA-P) wird aus roten Kidneybohnen isoliert und durch Affinitätschromatographie gereinigt. Das Lektin besteht aus den beiden Untereinheiten Lektin PHA-E (Erythroagglutinin) und PHA-L (Leucoagglutinin) (1). Somit ist PHA-P die Form von PHA vor der Trennung von Erythroagglutinin und Leucoagglutinin. PHA-P hat ein Molekulargewicht von 115 kDa und Spezifität für komplexe Oligosaccharide (1). PHA-P ist nicht blutgruppenspezifisch.


Medicagos PHA-P-Lektin wird als weißes bis hellrosa lyophilisiertes Pulver aus einem Puffer geliefert, der 50 mM NH4HCO3 enthält. Die Reinheit des Lektins wird durch SDS-PAGE bestimmt, die eine einzige Bande bildet. PHA-P ist in Fläschchen mit 10 mg oder 5 mg lyophilisiertem Pulver erhältlich und darf nur für Laborarbeiten verwendet werden.

 

Anwendung

  • Lateral Strömung Erythrozyten Trennung


Gebrauchsanweisung

Das Lektin kann vor der Verwendung mit 2 ml entionisiertem Wasser rekonstituiert werden. Das Fläschchen vorsichtig bis zur vollständigen Auflösung drehen. Es wird angenommen, dass die Aggregation in Gegenwart hoher Konzentrationen von 2-Mercaptoethanol stattfindet. Die Lösung kann in diesem Puffer bis zur gewünschten Arbeitskonzentration rekonstituiert werden.

 

Lieferung und Lagerung

Das Produkt wird bei -20°C versendet, bei Lieferung am gleichen Tag kann es bei Umgebungstemperatur verschickt werden. Das lyophilisierte Pulver ist über 3 Jahre ab Herstellungsdatum stabil, wenn es unter -20°C gelagert wird. Nach der Rekonstitution mit entionisiertem Wasser kann die Lösung gefroren bis zu 12 Monate in Aliquots gelagert werden. 

 

Literaturhinweis

(1) Liener I. E., Sharon N., Goldstein I. J., (1986) The Lectins – Properties, Functions and Applications in Biology and Medicine.